DIE HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE-AUSBILDUNG

Als Fernstudium oder Ausbildung in einer Heilpraktikerschule

  • Berufsbild HP PSY
  • Berufsbild HP PSY
  • Berufsbild HP PSY

Arbeitsalltag und Umfeld

Wie arbeitet der HP für Psychotherapie?

Der Heilpraktiker für Psychotherapie hilft seinen Patienten und Klienten dabei, ihre privaten oder beruflichen Probleme zu bewältigen. Er arbeitet individuell und lösungsorientiert, verfügt dabei über eine Vielzahl an psychotherapeutischen Behandlungsmethoden und Therapieansätzen. Für seine Patienten nimmt er sich genügend Zeit, um ganzheitlich erfassen und arbeiten zu können.

In der Anamnese befragt der Heilpraktiker für Psychotherapie seinen Patienten nach seinen Lebensbedingungen und -gegebenheiten, nach akuten und chronischen psychischen Beschwerden sowie der Krankenvorgeschichte. Die Antworten setzt er in Verhältnis zu seinen Beobachtungen und erstellt dann eine Diagnose. Nun gilt es, gemeinsam mit dem Patienten geeignete und individuell auf ihn zugeschnittene Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Ziel der Behandlung ist es immer, die Selbstheilungskräfte des angeschlagenen Patienten zu steigern. Der Heilpraktiker für Psychotherapie betrachtet den Patienten immer ganzheitlich: Nicht die Symptome, sondern die Ursachen einer Krankheit müssen gefunden und therapiert werden.

Der Heilpraktiker für Psychotherapie legt großen Wert auf einen ausgesprochen guten, positiven und wertschätzenden Therapeut-Klient-Kontakt. Zu seinen Grundeigenschaften gehört die Empathie: Der Heilpraktiker für Psychotherapie versucht sich einfühlend in seinen Patienten hineinzuversetzen, schätzt ihn wert und akzeptiert ihn so wie er ist.

Gemeinsam mit seinem Patienten erarbeitet er Lösungen für dessen Probleme, arbeitet vergangenes Negatives auf und legt den Fokus auf eine Weichenstellung hin zu einem erfolgreicheren und glücklicheren Leben. Dabei arbeitet er mit vielen bewährten Methoden, u.a.: Coaching, Emotionaltraining, Familientherapie, Führungstraining, Gesprächstherapie, Gestalttherapie, Karriereberatung, Lebensberatung, Rehabilitationstherapie, Selbstsicherheitstraining und Verhaltenstherapie.


Mit welchen Methoden arbeitet der Heilpraktiker für Psychotherapie?

Heilpraktikern für Psychotherapie steht eine Vielzahl unterschiedlicher und bewährter Therapieverfahren zur Verfügung, u.a.: Klientenzentrierte Gesprächstherapie, Neurolinguistisches Programmieren, Hypnose, Coaching, Emotionaltraining, Entspannungstraining, Gestalttherapie, Sexualtherapie, Verhaltenstherapie u.v.a.

Der ganzheitlich arbeitende Heilpraktiker für Psychotherapie kombiniert seine bevorzugten Methoden, um dem Patienten möglichst tiefgreifend auf allen Ebenen, die für die psychische Gesundheit relevant sind, helfen zu können.


Wo arbeitet der Heilpraktiker für Psychotherapie?

Neben der Tätigkeit in eigener psychotherapeutischer Praxis ist der Heilpraktiker für Psychotherapie z.B. auch gefragter Mitarbeiter in Gesundheitszentren, Rehabilitations- und Kurkliniken, Coach für Firmen, Seminarleiter und Dozent in Lehrinstituten.

Andere Kollegen gehen angestellten Tätigkeiten in Arztpraxen oder bei Heilpraktikern nach, arbeiten in Praxisgemeinschaften mit anderen therapeutischen Berufen (z.B. Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie) zusammen, sind aktiv in sozialen Einrichtungen, privaten Stiftungen und Organisationen.


Heilpraktiker für Psychotherapie

Ausbildung bei den Paracelsus Heilpraktiker-Schulen